Wie & wo beantrage ich eine Kinder- & Jugend-Reha?

1. Schritt: Ärztliche Empfehlung

  • Reha-Empfehlung vom Kinder- und Jugendarzt, Kinder- und Jugendpsychiater oder Hausarzt

2. Schritt: Antrag an den Kostenträger

  • Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) und die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) sind als Kostenträger gleichrangig für die Erbringung stationärer Leistungen zur Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen zuständig.
  • Neben dem eigentlichen Formular zur Beantragung einer Kinder- und Jugendrehabilitation sind ein ärztlicher Bericht (inkl. medizinischer Befunde) dem Antrag beizulegen und per Post an den Kostenträger zu senden (s. auch Adressliste der DRV). Alle notwendigen Anträge für die Einreichung bei der DRV finden Sie in der rechten Spalte. Informationen zur Antragsstellung über die GKV finden Sie hier.

3. Schritt: Klinik-Anmeldung nach Antragsbewilligung

  • Nach schriftlicher Bewilligung des Antrags können Sie Ihr Kind bei einer Reha-Klinik anmelden und den Termin für den Reha-Aufenthalt klären. Die Ansprechpartner finden Sie auf unseren Klinikseiten. Der Kostenträger empfiehlt Ihrer Familie – abhängig von der Grunderkrankung des Kindes – eine passende Reha-Einrichtung, Sie können aber auch eine Wunschklinik bei Antragsstellung angeben.

4. Schritt: Direkter Kontakt zur Reha-Klinik

  • Im Zuge der Anmeldung können Sie Fragen hinsichtlich Anreise, Gepäck, Unterbringung, Schulunterricht etc. direkt mit der gewählten Reha-Klinik klären.
Seite drucken